Nach drei Finalteilnahmen in Folge und dem Titelgewinn im Vorjahr, war für die WALLDORF WANDERERS dieses mal nicht mehr als die Bronzemedaille drin.

Nach souveränen Vorrundensiegen gegen Bremerhaven, Stuttgart & Nürnberg reichte es im Halbfinale den „Kelkheim Lizzards“ die WANDERERS ein einziges mal aufzuhalten, etwas, was der Walldorfer Verteidigung nicht gelang.

Im Spiel um Platz 3 traf man erneut auf die „Franken Fun Rams“ und konnte das „kleine Finale“ für sich entscheiden.

Im Endspiel kam es zu einem doch etwas überraschend klarem Ergebniss, auch wenn das Ergebnis von 12:6 für die „Braunschweig Lions“ knapper aussah, als der tatsächliche Spielverlauf.

GRATULATION nach Niedersachsen die ein Novum schafften, denn in der nunmehr vierten Auflage der Deutschen Meisterschaft im Flagfootball (5on5) gab es den ersten nicht-hessischen Titelträger.

Resultate der „Walldorf Wanderers“

Gruppenspiele:

WW – Bremerhaven Seahawks = 24:6

WW – Nürnberg (Franken Fun) Rams = 30:13

WW – Stuttgart Scorpions = 33:20

Halbfinale:

Kelkheim Lizzards – WW = 27:18

Spiel um Platz 3:

WW – Nürnberg (Franken Fun) Rams = 26:19

Die Endplatzierungen:

1.: Braunschweig Lions

2.: Kelkheim Lizzards

3.: WALLDORF WANDERERS

4.: Nürnberg Rams (Franken Fun Rams)

5.: Duisburg Dockers

6.: Bremerhaven Seahawks

7.: Stuttgart Scorpions

8.: Mainz Golden Eagles (Warriors)

Post to Twitter