Die Flagfootball-Abteilung der TGS Walldorf hat am Wochenende beim ältesten und zweitgrößten Turnier Deutschlands für ein Novum gesorgt: zum ersten mal erreichten zwei Teams desselben Vereins das Finale! Doch der Reihe nach:

Nach der langen Sommerpause trafen sich alle Namhaften Flagfootball Teams Deutschlands zum alljährlich in Wiesbaden stattfindenden „Rhein-Main-Bowl“. Dieses Turnier wurde bereits zum 11. mal ausgetragen und ist damit das älteste und traditionsreichste Event dieses Sports. Zu den Favoriten der 19 teilnehmenden Teams gehörten neben dem Deutschen Meister Kelkheim, dem dritten der Österreichischen Meisterschaft Mögling und den Hessenmeistern aus Frankfurt die Walldorf Wanderers. Walldorf trat wie auch im Jahr zuvor gleich mit 2 Mannschaften an. Dies tun die TGS-Flagfootballer immer häufiger, da die Mitgliederzahl ebenso stetig wächst wie die Bundesweit stattfindenden Turniere.

Die 1.Mannschaft der Wanderers, die in diesem Jahr bereits 3 Turniere gewinnen konnte und bei der Deutschen so wie der Hessischen Meisterschaft den zweiten Platz belegte, überrollte seine ersten 3 Gegner in der Gruppenphase, wobei vor allem die „zu null“ – Ergebnisse gegen Darmstadt und Gießen hervorzuheben sind. Dann traf man mit dem 2.Bundesliga-American Football-Team aus Wiesbaden auf den ersten schweren Brocken. Im vergangenen Jahr noch an gleicher Stelle unterlegen konnte dieses mal ein Rückstand zu einem 22:20 Sieg umgedreht werden, was den Gruppensieg und die Qualifikation für die Playoffs bedeutete.

Die 2. Mannschaft schaffte durch das bessere Scoreverhältnis gegenüber Mainz nach 2 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage den zweiten Platz und schaffte ebenso den Sprung in die Playoffs. Dort ging es für die „Ersatzspieler“ der Walldorfer gegen den Deutschen Meister und Mitfavoriten Kelkheim Lizzards. Doch aus der unausweichlichen Niederlage schaffte man eine Sensation: mit 14:7 konnten die Kelkheimer besiegt werden und alle mitgereisten Walldorfer tanzten minutenlang auf dem Platz!

Im Halbfinale konnten dann auch noch die Wiesbadener geschlagen werden und das Finale war für die zweite Mannschaft erreicht.

Team 1 trat seinerseits im Viertelfinale gegen die Österreicher aus Mögling an und ließ ihnen keine Chance: mit 28:6 schickte man das Team aus den Alpen auf die Heimreise. Im Halbfinale warteten die 3-maligen Titelverteidiger und Hessenmeister aus Frankfurt. Dieses Spiel verlief spannender und konnte nach einem Rückstand dank eiskalter Nerven und einer außergewöhnlich hohen Extrapunkt-Verwertung der Walldorfer mit 28:26 gewonnen werden.

Im Finale der beiden Walldorfer Teams wurde sich trotz aller Freundschaft und Verbundenheit nichts geschenkt. Nach dem vierten Platz im Vorjahr gewannen die Walldorf Wanderers 1 erstmals das neben der Deutschen Meisterschaft und dem Walldorfer BIG BOWL wichtigste Nationale Turnier mit 20:0. Trotzdem gingen natürlich alle Walldorfer am Abend gemeinsam diesen großen Erfolg feiern.

Post to Twitter