Bernd (neben dem Ilmenauer Veranstalter "Locke") bei der Siegerehrung zum 3. Platz

Seit wir 2006 zu unserer Premiere zum „Snow Bowl“ in den Thüringschen Wald fuhren, schafften wir es dieses mal zum ersten mal NICHT ins Finale.

Ebenfalls ein Novum war übrigens, dass wir alle in der Jugendherberge untergebracht waren, nur so nebenbei.

Nach 4 Siegen in der Vorrunde, bei denen wir trotz relativ guter Besetzung nur selten überzeugen konnten, bezwangen wir in einem starken Spiel im Viertelfinale die „Darmstadt Fun Diamonds“.

Das Halbfinale war dann Endstation: erneut trafen wir bereits in der Vorschlussrunde auf unsre in Ilmenau ewigen Wiedersacher „Braunschweig Lazy Brains“. Doch dieses mal (im Gegensatz zum Vorjahr) bezwangen sie und mit einem Touchdown Vorsprung.

Im Spiel um Platz 3 konnten wir knapp die „Franken Fun Rams“ hinter uns lassen, aber zu einem Preis: zwei unserer Nationalspieler verletzten sich hierbei: Julian Klitsch kugelte sich den kleinen Finger aus incl. Kapselschaden, Bernd Jung wurde (bereits zum dritten mal!) eine Rippe gebrochen. Beide fallen ca. 1 Monat aus.

Julian's Finger: sieht irgenwie surealistisch aus, oder?

Endplatzierungen:

1. Braunschweig Lazy Brains

2. Wolfenbüttel

3. WALLDORF WANDERERS

4. Franken Fun Rams

14. TGS BLUE MIX

Post to Twitter