2009 Big Bowl III


Franken Fun Rams

Die Jugendmannschaft eines der vorbildlichsten & engagiertesten Flagfootballprogramme Deutschlands. Bereits bei ihrem ersten Auftritt beim BIG BOWL II zeigten die Nürnberger ihr ganzes Potenzial und gewannen das Turnier ohne Niederlage.

Das ganze Jahr über eingebettet in das „Seniorenteam“ sammeln die Spieler/-innen teilweise schon im Alter von 13 Jahren ihre Erfahrungen gegen die erwachsene Konkurrenz. Wie bei jedem Titelverteidiger sind die Rams wohl das Team, das es zu schlagen gilt…


EKS Scorpions

Die Scorpions sind eine Schulmannschaft, die auf viele Jahre Erfahrung seit 2002 zurückblicken kann. Mehrere Schulturnierserien wurden durch die Schüler & Jugendlichen aus Baunatal bereits gewonnen. Der größte Erfolg ist wohl der 2. Platz beim Landesschulfinale 2007.

Die EKS Scorpions  aus dem äußersten Norden Hessens treten zum ersten mal beim BIG BOWL III an. Nicht nur aktuelle Spieler, sondern auch ehemalige „noch-Jugendliche“ kommen für sie zum Einsatz.


Darmstadt Fun Diamonds Jugend

Die Darmstädter integrieren bereits sehr früh junge und jüngste Spieler in die Flagjugend. Das Flagprogramm der Fun Diamonds, die natürlich an das GFL-Team Diamonds angeschlossen sind, ist seit Jahren eines der beständigsten in Hessen. Beim „5. Gundbach Bowl“ im Oktober ’08 nahmen die Kids zum ersten mal an einem offenen Erwachsenenturnier teil.

Der Big Bowl III wird ihr erster Auftritt beim Jugendturnier, und ihr zweiter in Walldorf insgesammt.


Cologne Vikings Fun Jugend

Die Kölner sind einer der noch wenigen reinen Flagvereine, der 2004 gegründet wurde. Sie reisen mit der gleichen Mannschaft an, die 2008 U-16 Meister in Nordrhein-Westfalen wurde (5er-Flag). Im Kader mit dabei sind auch 4 NRW-Auswahlspieler der abgelaufenen Saison!

Für die Vikings ist dies der erste Auftritt beim BIG BOWL und man darf sich schon mal auf die erste NRW-Jugendmannschaft freuen, die in Walldorf an einem Turnier teilnimmt..


RLP Rebels

Die „Rebellen“ aus unserem Nachbarbundesland sind eine offizielle Mannschaft von Auswahlspielern von Rheinland-Pfalz! Noch nie zuvor wurde eine Schulauswahlmannschaft eines Landesverbandes auf ein offenes Turnier geschickt! Sie spielen während der Saison bei den Bingen Buccaneers und den Lalo Greyhounds.

Dieses Jahr sind sie zum ersten mal beim BIG BOWL dabei. Die „Bingen Buccaneers“ waren als Einzelteam bereits bei der BIG BOWL Premiere 2007 mit zwei Teams am Start.

Post to Twitter

Nr. Team Stadt Land
1 Franken Fun Rams Nürnberg Deutschland
2 EKS Scorpions Baunatal Deutschland
3 Darmstadt Fun Diamonds Juniors Darmstadt Deutschland
4 Cologne Vikings Köln Deutschland
5 RLP Flag Rebels Rheinland-Pfalz Deutschland

Post to Twitter

TGS Blue Mix (GER)

Seinen ersten Auftritt hatte das Team bei der Premiere des BIG BOWL I im Juni 2007. Von da an nahmen ihre Spielerinnen das ganze Jahr durch an Turnieren teil, bei denen zumeist ausschließlich Männerteams am Start waren.

Doch diese harte Schule machte sich im Juni ’08 bezahlt, als man bei den beiden einzigen reinen Frauenturnieren Europas, dem Big Bowl und den „Flag Oceane“ In Frankreich sagenhafte Platzierungen erreichte: in Walldorf wurde der Big Bowl Titel eingefahren und in Le Havre wurde man nach 10 Spielen ohne Niederlage zweite, als die Frauen den Spielerinnen der Israelischen Nationalmannschaft im Finale unterlagen, die man in der Vorrunde noch sensationell bezwingen konnte.


Austrian Amazones (Nat.) (AUT)

Ähnlich wie die Mädels vom Blue Mix spielen auch die meisten Österreichischen Spielerinnen nicht in einer Frauenliga, sondern gemischten Mannschaften mit einem deutlich größeren Männeranteil.

Die Amazones bestehen zum allergrößten Teil aus Spielerinnen der Nationalmannschaft. Diese wurde bei der WM ’08 in Kanada sechster.

Bei der ersten Auflage des BIG BOWL ’07 wurden sie zweite, nachdem sie das hochdramatische Finale gegen die Nationalmannschaft Israels erst in der Verlängerung verloren.


Schweizer All-Star-Team (Nat.) (SWI)

Die Schweizerinnen sind noch nicht das offizielle Nationalteam, aus dem einfachen Grund, weil es das offiziell noch nicht gibt. Allerdings besteht diese Mannschaft aus den besten Spielerinnen der Eidgenossen, die wie auch in Deutschland und Österreich in verschiedenen gemischten Equipen während des Jahres spielen.

Im vergangenen Jahr waren die „Zürich Lightning“ als erstes schweizer Frauenteam zu Gast, von denen auch im All-Star-Team einige vertreten sind.


Israelische Nationalmannschaft (ISR)

Die Mädels aus dem Nahen Osten sind sicherlich DER Turnierfavorit. Sie gewannen die Premiere des BIG BOWL ’07 in einem packendem Finale gegen die Österreichische Nationalmannschaft in der Verlängerung. Auch das einzige andere Frauenturnier Europas (Le Havre) wurde durch sie geprägt: Turniersieg 2005 & ’08 (im Finale gegen den „Blue Mix“) und ein zweiter Platz 2006.

Für unser Turnier eine große Ehre, dass sich diese Weltklasse-Mannschaft erneut für den BIG BOWL und gegen Le Havre entschieden hat, denn ihr Budget reicht pro Jahr nur für 2 Auslandsturniere, und eines davon ist immer die WM oder EM. Bei der WM vergangenes Jahr in Kanada wurden sie unglücklich Fünfte. Israel hat mit 14 Teams die größte Frauenliga Europas.


RLP Starlets (GER)

Die Mädchen aus Rheinland-Pfalz sind (ebenso wie die Rebels bei der Jugend) das erste offizielle Schülerinnen-Auswahl-Team eines Deutschen AF-Verbandes! Mit dabei ist auch Caroline Bauer, die als bislang einziges Mädchen die MVP-Trophäe in der offenen Kategorie beim „German School Flag Bowl“ verliehen bekam.

Die Girls spielen während der Saison für die „Bingen Buccaneers“, „Lalo Greyhounds“ und „Nackenheim Knights“.


Mainz Lady Warriors (GER)

Die „Kriegerinnen“ aus der Haupstadt von Rheinland-Pfalz werden dieses Jahr erneut am BIG BOWL teilnehmen, obwohl vergangenes Jahr von ihnen eigentlich noch die Meisten für „Rüsselsheim“ antraten.

Hier handelt es sich eigentlich um eine Tackle-Mannschaft, die aber auch (vor allem individuell!) immer wieder versucht, Erfahrung durch Flag-Turniere zu sammeln. Quarterback ist Sonja Meurer, die auch schon 2x für den „Blue Mix“ hinter dem Center stand!

Post to Twitter

Nr. Team Stadt Land
1 TGS Blue Mix Walldorf Deutschland
2 Austrian „Amazones“ (Nat.) Österreich
3 Schweizer All-Star-Team (Nat.) Schweiz
4 Israelische Nationalmannschaft Israel
5 RLP Starlets Rheinland-Pfalz Germany
6 Mainz Lady Warriors Mainz Germany
7 Danish Foxes All-Stars Dänemark

Post to Twitter

Walldorf Wanderers

Die Gastgeber feiern 10-jähriges Bestehen, nachdem man zum erstem mal im Jahr 2000 beim „Galaxy Bowl“ in Frankfurt antrat. Walldorf ist von Beginn an bis heute ein reines „5on5“-Flagfootball Team.

Die 24 Turniersiege der Wanderers sind mit Abstand die höchste Anzahl aller Bundesdeutschen Mannschaften. Zu den größten Erfolgen zählen dabei u.a. die Deutsche Meisterschaft *09, die Hessenmeisterschaft *08 & *09, zwei mal die Deutsche Vizemeisterschaft (07 & 08), 2. Platz beim BIG BOWL II und nicht zuletzt der sensationelle 3. Platz beim weltgrößten Turnier in Le Havre *08.

Im vergangenen Jahr erreichte man beim BIG BOWL das Finale, das dann gegen die Dänische Nationalmannschaft verloren wurde.


Tus Dom-Esch Wildboyz

Die Wilden Jungs aus Nordrhein-Westfalen sind bereits das zweite mal beim BIG BOWL zu Gast, nachdem sie auch im vergangenen Jahr teilnahmen. Dort wurden sie 17. und damit bestes Team, das nicht die Playoffs erreichte.

Sie haben mittlerweile ein eigenes Turnier jedes Jahr im Mai, wobei dies eines der noch wenigen Flagereignisse in Deutschlands einwohnerreichstem Bundesland ist!

Auch sind sie eines der Teams, welches vermehrt Turniere im Ausland spielt, wie z.B. ihr größter Erfolg aus diesem Februar Zeigt, als sie beim Internationalen Turnier in Leiden/Niederlande den 3. Platz belegten!


Franken Fun Rams

Die Rams aus Nürnberg sind treue Gäste beim BIG BOWL und nehmen bereits zum dritten mal in Folge teil. Letztes Jahr erreichten sie die Playoffs und verloren dort gegen die Gastgeber aus Walldorf. Sie belegten den 13. Platz. Im Jahr zuvor wurden sie 18.

Diese Mannschaft integrierte von Beginn an weibliche- und jugendliche Spieler in ihre Reihen, wodurch sie sich ihre eigene Zukunft sicherten: sie werden von Jahr zu Jahr erfolgreicher, was sicherlich auch an der hohen Anzahl der Turnierteilnahmen liegt (zweitmeiste gespielte Turniere bundesweit hinter den Wanderers). 2008 schafften sie bei Turnieren Siege gegen die beiden erfolgreichsten Deutschen Teams Walldorf Wanderers & Kelkheim Lizzards! 2009 wurden sie als Bayrischer Vertreter bei der Deutschen Meisterschaft 5.!

Auch dieses Jahr muss man mit ihnen bei den Playoffs rechnen.


Zürich Renegades

Dieses gemischte Schweizer Team nahm zum ersten mal 2007 bei Turnieren und der Schweizer Flagfootball-Liga teil.

Sie gehören dem ältesten Schweizer American Football Team an und sind dieses Jahr nicht nur zum ersten mal beim BIG BOWL dabei, sondern auch zum ersten mal überhaupt in Deutschland und erst bei ihrem zweiten ausländischen Turnier.


Austrian Eurofighters (Nat.)

Die Eurofighter (im Prinzip die Österreichische Nationalmannschaft) sind bereits zum dritten mal in Folge beim BIG BOWL mit dabei. Ihr bisheriges Abschneiden kann sich wirklich sehen lassen: 2007 wurden sie siebter und im vergangenen Jahr belegten sie nach nur einer Niederlage im gesammten Turnier gegen Vizeweltmeister Dänemark den dritten Platz! Damit sind sie eines von nur zwei Teams, welche in beiden Jahren mindestens das Viertelfinale erreichten (Frankforter Frösch)!

Auch dieses Jahr werden sie eines der Teams sein welches es zu schlagen gilt, möchte man um den Titel mitspielen!


Kelkheim Lizzards

Die Lizzards sammelten mehr AFVD-Titel als alle anderen Mannschaften (Semikontakt & Non-Contact). Die ersten beiden Deutschen Titel im 5on5 Flag gewannen sie 2007 & 08 jeweils im Finale gegen die erzrivalen Walldorf Wanderers. Dieses Jahr wurden sie bei der DM Zweiter.

Der größte Teil der Nationalmannschaft bestand in den vergangenen jahren aus Spielern dieses Teams, welches auch regelmäßig an internationalen Bowls teilnimmt (Le Havre, Champions Bowl).

Kelkheim ist natürlich jährlicher gast beim BIG BOWL und erreichte vergangenes Jahr Platz 5.


Darmstadt Fun Diamonds

Eine der ältesten Deutschen Mannschaften und Gastgeber des „Heiner Bowl“, nach dem Rhein-Main-Bowl und dem Galaxy Bowl das drittälteste Deutsche Flagevent!

Die Fun Diamonds haben eine der größten Alterspannen innerhalb ihrer Mannschaft, was den leider viel zu seltenen Willen und Ehrgeiz zeigt, junge Spieler zu integrieren.

Dieses Jahr erreichte man im Januar das Finale des größten deutschen Hallenturniers in Ilmenau, wo man den Walldorf Wanderers unterlag. Wir werden hier ihren zweiten BIG BOWL Auftritt miterleben.


Schweizer Nationalmannschaft

Die Eidgenossen bestehen erst seit einem guten Jahr und der erste Auftritt für diese junge Nationamannschaft war der BIG BOWL 2008, den viele Nationalteams als finalen Test & als Vorbereitung nutzen. Dort belegte man einen guten 8. Platz. Der schweizer Verband steht auch kurz davor, eine Frauennationalmannschaft aufzustellen.

Dieses Jahr mit einem größeren Kader am Start und mit dem Ziel, am Ende des Sommers bei der Europameisterschaft teilzunehmen. Sie setzten heuer zusammen mit dem Team aus Zürich die gute Tradition von schweizer Teilnehmern an diesem Großereignis fort.


Mainz Legionaries

Die Mainzelmännchen aus der Hauptstadt Rheinland-Pfalz‘ haben eine lange Tradition im Deutschen Flagfootball. Ihre Premiere hatten sie 2001 beim Rhein-Main-Bowl. Viele Jahre lang eines der besseren Teams, belegten sie beim Rhein-Main-Bowl ’03 den zweiten, in der Hessenliga 2005 den dritten Platz. Danach wurde es ein wenig stiller um sie, als sie sich mehr auf Spiele in der Studentenliga konzentrierten.

Dieses Jahr traf man auf sie bereits beim Galaxy Bowl. Es ist ihre erste Teilnahme am BIG BOWL.


EKS Scorpions

Die Scorpions aus dem nordhessischen Baunatal treten auch mit einem Jugendteam an. Die Spieler, die hier in der „Senior Competition“ antreten. sind ehemalige Spieler und Trainer derselben Schule mit bis zu zwanzig Jahren Erfahrung in Sachen Football.

Es ist nicht nur die erste Teilnahme der Scorpions am BIG BOWL, sondern auch die Premiere an einem offen Turnier überhaupt.


Ilmenau Ilmroosters

Die Kampfhähne aus der thüringischen Universitätsstadt Ilmenau gehören zu den beständigsten Teilnehmern beim BIG BOWL, was ihre dritte Teilnahme in Folge verdeutlicht. Sie spielen über das Jahr hinweg nur ausgewählte Turniere, und doch konnten wir sie in Walldorf auch bei anderen Events schon häufiger Begrüßen.

Die SpielerInnen dieser Unimannschaft nehmen an der Uniliga teil und veranstalten jedes Jahr im Januar mit dem „Snow Bowl“ das schönste & größte deutsche Hallenturnier.


Frankfurt Universe Purple Flags

Die Purple Flags gaben sich ihren Namen, da sie ursprünglich als Flanclub des NFLE-Teams „Frankfurt Galaxy“ deren Lila-Farben hochalten wollten. Mittlerweile gehören sie dem Tackle Team „Frankfurt Universe“ an. In diesem Jahr werden sie auch an der Hessenliga teilnehmen.

Dieses gemischte Team tritt nicht nur bei Turnieren im Rhein-Main-Gebiet an, sondern mittlerweile in ganz Deutschland. Es ist ihre dritte BIG BOWL Teilnahme in Folge.


Königslutter Elm Eagles

Vor wenigen Tagen feirten die Flagfootballer aus dem Norden ihr 3-jähriges Bestehen. Nachdem in den ersten Jahren Turniere in Deutschland auf dem Plan standen, hat man nun ehrgeizigere Pläne und möchte Ende Juni zum Event nach Le Havre fahren. Aufgrund der extrem wenigen Turniere in Norddeutschland, möchte man nun andere Möglichkeiten nutzen.

Bereits zum dritten mal beim BIG BOWL am Start erreichten sie vergangenes Jahr die Playoffs und konnten sich in einem knappen Spiel um Platz 14 gegen die Kroatischen Meister aus Zagreb behaupten.


Wiesbaden Phantoms Allstars

Das Team aus der hessischen Landeshauptstadt ist das älteste in ganz Deutschland, weshalb auch das älteste deutsche Turnier der Rhein-Main-Bowl in Wiesbaden ist. Zu ihren größten Erfolgen zählen der Gewinn der Hessenliga 2005 sowie der dritte Platz jeweils bei der Hessenmeisterschaft- und der Deutschen Meisterschaft 2008, sowie bei der Deutschen Meisterschaft *09.

Heuer zum zweiten mal beim BIG BOWL mit dabei, erreichte man vergangenes Jahr einen hervorragenden vierten Platz und verlor nur die letzten beiden Spiele gegen Walldorf & die Österreichische Nationalmannschaft.


Augsburg Dragonflies

Die Falter aus Augsburg traten im vergangenen Jahr noch unter dem Namen „Raptors“ an und sind ein Team aus aktuellen und teilweise ehemaligen Studenten der Universität Augsburg. Es gibt sie seit 2004 und sie spielen in vielen Fällen mit einer gemischten Mannschaft.

2009 sind sie als Stammgast bereits zum dritten mal beim BIG BOWL in Walldorf. Vergangenes Jahr erreichten sie zum ersten mal die Playoffs, wo sie gegen die deutschen Meister aus Kelkheim ausschieden und am Ende den 12. Platz belegten.


Frankforter Frösch

Die „Frösch aus’m Hesseland“ gehören zu den erfolgreichsten Flagmannschaften Deutschlands und gewannen nach Walldorf & Kelkheim die drittmeisten Bowls. Die größten Erfolge sind die Hessenmeisterschaft 2007 (Finalsieg gegen Walldorf) und 3x der Rhein-Main-Bowl in Folge (2004-06).

Als ständiger Gast beim BIG BOWL erreichten sie in beiden vorherigen Turnieren die Playoffs. Vergangenes Jahr konnten sie da die Titelverteidiger aus Le Havre/FRANKREICH besiegen, bevor sie knapp gegen die Österreichische Nationalmannschaft den kürzeren zogen und 7. wurden. Die Frösch sind eines von nur 2 Teams, welche in beiden Jahren das Viertelfinale erreichten (Austrian Eurofighters)!


Cologne Vikings

Diese Mannschaft besteht zum größten Teil aus den Jugendspielern der lezten 3-4 Jahre. Aber auch jüngere Spieler finden ihre Berücksichtigung.

Doch man lasse sich nicht leicht täuschen: viele aktive & ehemalige Spieler incl. Coaches verstärken dieses Team. Mit dabei sind vier 5er-Flag Spieler der NRW All-Star-Jugend- Mannschaft 2008!


Zagreb Capitals

Diese Mannschaft aus dem Herzem Kroatiens nimmt bereits zum zweiten mal in Folge beim BIG BOWL, Europas zweitgrößtem Flagfootball-Turnier teil!

Der einzig wahre Herausforderer seiner Nation ist bereits zum zweiten mal Kroatischer Meister. Letztes Jahr schafften sie auf Anhieb den Sprung in die Playoffs, etwas was sie auch dieses mal zum Ziel haben.


Israelische Nationalmannschaft

Eine der besten Nationem im Flagfootball weltweit!  Letztes Jahr erreichten die Spieler aus dem Nahem Osten den 7. Platz bei der Weltmeisterschaft in Kanada!

Vor 2 Jahren als Titelaspirant beim BIG BOWL I angetreten, scheiterten sie nach dem Verlust ihres besten Spielers (Israel’s MVP Offense UND Defense) überraschend im Viertelfinale an den Banditi Ferrara (Italien) in der Verlängerung. Sie belegten am Ende den sechsten Platz, was sie dieses mal besser machen wollen.


Lalo Greyhounds

Die „Windhunde“ aus unserem Nachbarland Rheinland-Pfalz sind ursprünglich eine Schülermannschaft, die in ihrer Landesliga an den Wettkämpfen teilnimmt.

Doch hier beim BIG BOWL, wo sie zum ersten mal antreten, spielen auch viele ehemalige Schüler und erwachsene Flagfootballer mit.

Post to Twitter

Nächste Seite »